Ein Duell auf Augenhöhe

25 der 39 German Bowls bisher wurden mit sieben oder weniger Punkten entschieden – auch im German Bowl XL zwischen Schwäbisch Hall Unicorns und Samsung Frankfurt Universe könnte es am 13. Oktober auf den allerletzten Spielzug ankommen. Dass Dramatik bis zum Schluss erwartet werden kann, dafür sprechen eine Reihe von Faktoren. Einer ist, dass beide Mannschaften sehr starke Verteidigungen haben und es daher schwer für einen von beiden wird, sich frühzeitig hoch abzusetzen. In der Punktrunde der GFL Süd trennten sich beide dieses Jahr 17:7 und 12:9.

Beide Spiele gewannen die Unicorns – überhaupt haben sie seit 2016 alle sechs Vergleiche mit Samsung Frankfurt Universe gewonnen. Universe ist zwar in der GFL Süd ansonsten gegen alle anderen Gegner ungeschlagen, aber will man den Sturmlauf binnen zehn Jahren durch alle Ligen bis hinein in den German Bowl XL nun mit der Meisterschaft krönen, ist es eben nötig, auch die Unicorns zu bezwingen.

Beide Mannschaften waren die zwei erfolgreichsten Teams der GFL 2018, wenn es darum geht, dem Gegner durch Turnovers den Ball und das Angriffsrecht häufiger abzunehmen, als selbst abzugeben. Durchschnittlich 1,25 Mal pro Spiel öfter eroberten die Unicorns das Angriffsrecht nach Fumbles und vor allem Interceptions frühzeitig vom Gegner, als dass sie selbst so den Ball abgaben. Samsung Frankfurt Universe liegt auf Platz zwei mit 15 Balleroberungen mehr als der Gegner in 16 Spielen.

Der Unterschied ist nur gering – und interessant ist in diesem Zusammenhang auch der genaue Blick auf die beiden Punktspiele. Bei der ersten Partie in Schwäbisch Hall hatte Universe drei Ballverluste gegenüber zwei der Unicorns, beim Rückspiel in Frankfurt verzeichneten beide Mannschaften zwei. Klarer kann die Auswirkung solcher Turnovers auf die Resultate von Football-Spielen kaum demonstriert werden: Mit der Vermeidung eines Ballverlustes reduzierte Universe den Rückstand im Endergebnis von zehn auf drei Punkte.

Und da Turnovers zu den unwägbaren Dingen im sonst so fest durchgeplanten American Football gehören, Glück, Pech oder ein Blackout eines einzelnen Spielers für nur eine Sekunde ausreichen kann, eine solche spielentscheidende Szene hervorzurufen, ist absolut nicht vorherzusehen, wer im German Bowl XL vielleicht einen Ballverlust mehr haben könnte. Mit der entsprechenden Auswirkung auf das Endresultat.

Beide Teams rüsten für einen hochkarätigen und spannenden German Bowl. Die Schwäbisch Hall Unicorns wollen ihre nun schon 33 Spiele andauernde Siegesserie fortsetzen. Samsung Frankfurt Universe baut darauf, dass nach den dramatischen Siegen in den Play-Offs gegen Berlin Rebels und New Yorker Lions die Mannschaft gestählt mit der Gewissheit nach Berlin kommt, in den engen und entscheidenden Spielen am Ende die besseren Nerven haben zu können.