German Bowl XL: Verteilung der Team-Zonen

Um den Fans  der Finalisten die Möglichkeit zu geben, die „richtige“ Tribünen-Seite hinter der eigenen Team-Zone zu wählen, werden die Tribünen-Seiten bereits mit Beginn des Kartenverkaufs fest vergeben.

Haupttribüne:

Das Team Süd 1, Süd 3, Nord 2 oder Nord 4 hat seine Teamzone vor der Haupttribüne. Offizieller Fanblock ist der Block B.

Zur Haupttribüne gehören die Blöcke A, B, C, U und der Presseblock.

Gegentribüne:

Das Team Nord 1, Nord 3, Süd 2 oder Süd 4 hat seine Teamzone vor der Gegentribüne. Offizieller Fanblock ist der Block K.

Die Gegentribüne weist sieben überdachte Blöcke auf (H bis O).

Regelung

Die Teamzone des Süddeutschen Meisters ist vor der Haupttribüne und die des Norddeutschen Meisters vor der Gegentribüne.

Schlägt eine Mannschaft in den Play-Offs den Nord- oder Süddeutschen Meister – oder das Team, da die bereits ggf. im Viertelfinale geschlagen hat – übernimmt dieses Team deren Platz.

Beispiel (Stand GFL 7.August 2018 / KEINE GEWÄHR ):

  • Süd 1:Schwäbisch Hall
  • Süd 2: Samsung Frankfurt Universe
  • Süd 3: Allgäu Comets
  • Süd 4: Marburg Mercenaries
  • Nord 1: New Yorker Lions
  • Nord 2: Dresden Monarchs
  • Nord 3: Berlin Rebels
  • Nord 4: Cologne Crocodiles

Haupttribüne:

Schwäbisch Hall Unicorns – Dresden Monarchs – Allgäu Comets –  Cologne Crocodiles

Gegentribüne:

New Yorker Lions – Samsung Frankfurt Universe – Berlin Rebels – Marburg Mercenaries

Mit dieser Regelung stehen die Teamzonen/Tribünenseiten mit Beginn der Playoffs fest.