German Bowl bis 2019 in Berlin

Der German Bowl – das Finale der Deutschen Meisterschaft im American Football – wird für drei weitere Jahre in Berlin ausgetragen.

Darauf verständigten sich Andreas Geisel, Senator für Inneres und Sport, und Robert Huber, Präsident des American Football Verbandes Deutschland (AFVD).

Berlins Sportsenator Andreas Geisel sagte dazu: „Der German Bowl in Berlin hat inzwischen schon eine kleine Tradition in der deutschen Football- Liga. Es ist gut, dass wir dies jetzt für die nächsten drei Jahre sichern. So können die Fans weiterhin Spitzensport in der Hauptstadt erleben. Berlin bleibt damit auch ein beliebter und bewährter Standort für Finalspiele.“

„Wir freuen uns, dass wir mit dem German Bowl bis 2019 in der Bundeshauptstadt zu Gast sein dürfen“, sagt AFVD-Präsident Robert Huber. „Der German Bowl hat in Berlin inzwischen eine feste Heimat gefunden, die von den Football-Fans in Deutschland immer stärker angenommen wird. Die Direktübertragung auf Eurosport wirbt jedes Jahr für den German Bowl und Berlin.“

Der German Bowl wurde seit 2012 bisher fünf Mal im Großen Stadion des Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportparks in Berlin ausgetragen. Bereits 1987 und 1988 war das deutsche Football-Finale in Berlin zu Gast.

Möglich wurde der Zuschlag für weitere drei Jahre durch die aktuelle Rahmenplanung für die Sanierung des Jahn-Sportparks. Nach Vorstellung der Senatsverwaltung für Inneres und Sport soll diese Maßnahme – die Bewilligung der Haushaltsmittel durch das Berliner Abgeordnetenhaus vorausgesetzt – nunmehr ab dem Jahr 2020 durchgeführt werden.

Rechtzeitig bis dahin werden Senatsverwaltung und AFVD besprechen, inwieweit während der Sanierung das Stadion weiterhin für den German Bowl genutzt werden kann oder ob der German Bowl in der Umbauphase in einem anderen Berliner Stadion ausgetragen werden kann.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.